Ausbildungsverhältnisse

Das Ausbildungsspektrum des Bundes umfasst das Verwaltungspraktikum, Rechtspraktikum, Unterrichtspraktikum und zahlreiche Lehrberufe. Die Lernenden stehen in einem sogenannten Ausbildungsverhältnis zum Bund und erhalten eine Entlohnung (Ausbildungsbeitrag), die je nach Art der Ausbildung unterschiedlich hoch sein kann.

Video: © whatchado

Grundlegendes

Von den Ausbildungsverhältnissen wird die interne Ausbildung unterschieden. Alle Bundesbediensteten durchlaufen eine interne Ausbildung, um auf die spezifischen Aufgaben des Öffentlichen Dienstes bestmöglich vorbereitet zu sein. Darunter fällt die mehrjährige Ausbildungsphase im Verwaltungsdienst ebenso wie z.B. die Ausbildung zur Exekutivbeamtin/ zum Exekutivbeamten in den Polizeischulen. Alle diese Ausbildungen bereiten auf Aufgaben im Bundesdienst vor und werden im Rahmen eines Dienstverhältnisses absolviert.