FAQ: Pensionsrecht

Welche Auswirkungen hat eine zusätzliche Anrechnung von Vordienstzeiten auf den Vergleichsstichtag auf die Pensionszeiten?

Eine Verbesserung der Vordienstzeiten durch die Besoldungsreform 2019 hat keine Auswirkungen auf das Ausmaß der beitragsgedeckten Gesamtdienstzeit nach § 236d BDG 1979 oder die ruhegenussfähige Gesamtdienstzeit nach § 6 PG 1965. Es ist dadurch weder ein früherer Pensionsantritt („LangzeitbeamtInnenregelung“, Korridorpension) möglich noch ändert sich die Höhe des Ruhegenusses. Nur wenn sich die für die Ruhegenussberechnung maßgeblichen Beitragsgrundlagen auf Grund einer tatsächlichen Nachzahlung von Aktivbezügen erhöhen, kann sich auch die Höhe des Ruhegenusses ändern.