Reform der Vordienstzeitenanrechnung 2019

Der Gesetzgeber hat mit der 2. Dienstrechts-Novelle 2019 die Vordienstzeitenanrechnung neu geregelt: Nunmehr werden bei allen Bundesbediensteten und Landeslehrpersonen auch die vor dem 18. Geburtstag absolvierten Vordienstzeiten für die Einstufung berücksichtigt.

Zur Beseitigung allfälliger Altersdiskiminierungen, die durch die frühere Regelung - also durch die Nichtberücksichtigung der vor dem 18. Geburtstag absolvierten Vordienstzeiten - bewirkt wurden, müssen rund 170.000 Bedienstete von Amts wegen neu eingestuft werden. Zur Unterstützung der Dienstbehörden und Personalstellen bei diesem umfangreichen Vorhaben sollen (zusätzlich zu den angebotenen IT-Tools, Schulungsreihen und sonstigen Maßnahmen) hier nützliche Materialien gesammelt sowie die am häufigsten auftauchenden Fragen einheitlich und schnell verfügbar beantwortet werden.

Aktuelles

Formulare

Gesetzestexte und parlamentarische Materialien

Rundschreiben und Schulungsunterlagen

Frequently Asked Questions zur Besoldungsreform 2019