Ausschreibungsgesetz 1989 (AusG)

Beschreibung

Das Ausschreibungsgesetz regelt für den Bundesdienst die Vorgangsweise bei der Aufnahme neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bei der Besetzung von Leitungsfunktionen.

Text im Rechtinformationssystem

RIS-Gesetzestext in der gültigen Fassung

Hinweis: Die Einarbeitung von Änderungen kann zirka einen Monat ab Kundmachung im Bundesgesetzblatt dauern.

Novellen

aus der XXVI. Gesetzgebungsperiode:

aus der XXV. Gesetzgebungsperiode:

aus der XXIV. Gesetzgebungsperiode:

aus der XXIII. Gesetzgebungsperiode:

aus der XXII. Gesetzgebungsperiode:

aus der XXI. Gesetzgebungsperiode:

aus der XX. Gesetzgebungsperiode: