Vertragsbedienstetengesetz 1948

Beschreibung

Das Vertragsbedienstetengesetz 1948 enthält dienst- und besoldungsrechtliche Regelungen für Frauen und Männer, die in einem privatrechtlichen Arbeitsverhältnis zur Republik Österreich stehen. Es werden unter anderem die Rechte (z. B. Urlaub, Bezahlung, ....) und Pflichten (z. B. Arbeitszeit, Amtsverschwiegenheit, ...) der Bediensteten geregelt.

Texte im Rechtsinformationssystem

RIS-Gesetzestext in der gültigen Fassung

Hinweis: Die Einarbeitung von Änderungen kann zirka einen Monat ab Kundmachung im Bundesgesetzblatt dauern.

Novellen

aus der XXVI. Gesetzgebungsperiode:

aus der XXV. Gesetzgebungsperiode:

aus der XXIV. Gesetzgebungsperiode:

aus der XXII. Gesetzgebungsperiode:

aus der XXI. Gesetzgebungsperiode:

aus der XX. Gesetzgebungsperiode: