Kollektivverträge

Das Dienstrecht wird grundsätzlich durch Gesetze geregelt. Zur Regelung der Pensionskassenvorsorge für die Bundesbediensteten und Landeslehrerinnen und Landeslehrer ist gesetzlich angeordnet, dass der Bundeskanzler mit der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst einen Kollektivvertrag darüber abschließt.

Gemäß § 22a Abs. 2 GehG und § 78a Abs. 2 VBG ist der Kollektivvertrag über die Pensionskassenzusage für Bundesbedienstete und seine Änderungen in geeigneter Form kundzumachen.

Sollten Sie sich in das Thema Pensionskassenvorsorge für Bundesbedienstete vertiefen wollen werden folgende Links empfohlen: