Pensionsantritt für Beamtinnen und Beamte des Bundes

Das Pensionsrecht der Beamtinnen und Beamten wird zunehmend mit dem allgemeinen Pensionsrecht der Erwerbstätigen in der Privatwirtschaft und den Vertragsbediensteten zusammengeführt (harmonisiert).

  • Bei Beamtinnen und Beamten, die ab 1976 geboren oder die ab 2005 ernannt worden sind, wird die Pension nach den gleichen Vorschriften wie bei den Vertragsbediensteten berechnet.
  • Beamtinnen und Beamte, die zwischen 1955 und 1975 geboren sind, und bereits vor 2005 pragmatisiert wurden, unterliegen der sogenannten Parallelrechnung (ein Teil der Pension gebührt – im Ausmaß abhängig von der Dauer der Dienstzeit vor 2005 – nach dem alten Pensionsrecht der Beamtinnen und Beamten und der andere Teil nach dem allgemeinen Pensionsrecht).

Auf vor 1955 geborene Beamtinnen und Beamte ist ausschließlich das alte Beamten-Pensionsrecht anzuwenden.

Weiterführende Links

Durch Eingabe Ihres Geburtsdatum im Pensionsantrittsrechner können Sie Ihren individuellen Pensionsantritt ermitteln. 

Pensionsberatung: Die Pensionsberatungsstelle berät Beamtinnen und Beamte des Bundes in Fragen zu Ihrer Pension. Nähere Informationen finden Sie unter dem Link.

Der Bericht Monitoring der Beamtenpensionen im Bundesdienst bietet umfangreiches Informations- und Datenmaterial, Kennzahlen sowie grafische Aufbereitungen rund um das Thema Pensionen.