Erasmus Public Administration Programme (EPA) – Kurzzeitpraktika für öffentlich Bedienstete bei den Europäischen Organen

Das Erasmus Public Administration Programme (EPA) bietet Jungakademikerinnen und Jungakademikern des Bundes, der Länder und der Gemeinden die Möglichkeit der Absolvierung eines Kurzzeitpraktikums bei den Europäischen Organen.

Die Gehälter der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind weiterhin von den Mitgliedstaaten (entsendende Einrichtungen) zu tragen. Die Kommission übernimmt die Aufenthaltskosten inkl. Hotelkosten. Die Reisekosten sind für die Dauer des Programms von der nationalen Verwaltung zu tragen.

Das Praktikum zielt darauf ab, den Bediensteten aus den Verwaltungen der Mitgliedstaaten Gelegenheit zu geben, sich mit den EU-Entscheidungsfindungsverfahren vertraut zu machen.

Die Ausschreibung richtet sich an Bedienstete mit einer Dienstzeit von mindestens sechs Monaten und maximal fünf Jahren, die im öffentlichen Dienst der Mitgliedstaaten auf zentraler, kommunaler oder regionaler Ebene tätig sind. Eine einschlägige Berufserfahrung im öffentlichen Dienst in einer Europaabteilung oder in einem Bereich, in dem Agenden der Europäischen Union überwiegend behandelt werden, ist eine der Voraussetzungen für die Bewerbung. Weiteres sind arbeitsfähige Englisch- und/oder Französisch- und/oder Deutschkenntnisse erforderlich.

Durchführungszeitraum (jeweils Beginn und Ende mittags):

06.-16.03.2018
05.-15.06.2018
16.-26.10.2018  

Bewerbungsfrist: 8. Dezember 2017

Hinweis: Wir ersuchen Sie, für die Bewerbung ausschließlich den auf dieser Website adaptierten Europass-Lebenslauf zu verwenden!

 Bericht eines Teilnehmers zum Märzpraktikum 2009

Bericht einer Teilnehmerin zum Junipraktikum 2016

Kontakt

Botschaftsrätin Dr. Doris Wolfslehner
Ständige Vertretung Österreichs bei der Europäischen Union
E-Mail: mailto:doris.wolfslehner@bmeia.gv.at
Telefon: +322 2345-197

Elisabeth Köllich-Pfingstgraef, Beigeordnete Attachée,
Ständige Vertretung Österreichs bei der Europäischen Union
E-Mail: elisabeth.koellich-pfingstgraef@bmeia.gv.at
Telefon: +322 2345-195

Übermittlung der Bewerbungsunterlagen an:

Elisabeth Köllich-Pfingstgraef, Beigeordnete Attachée, Ständige Vertretung Österreichs bei der Europäischen Union

elisabeth.koellich-pfingstgraef@bmeia.gv.at sowie in Cc…an
sne.bruessel-ov@bmeia.gv.at

Unterlagen