Personalentwicklungsthemen im Fokus

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die wertvollste Ressource im Bundesdienst. Nur mit einer motivierten und leistungsfähigen Belegschaft kann der Bund die gesetzten Ziele und neue Herausforderungen erfolgreich meistern.
Die folgenden Informationsseiten sind einer Reihe von Personalentwicklungsthemen gewidmet. Sie beleuchten, welchen Beitrag sowohl Arbeitgeber aber auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten können, um mit den unterschiedlichsten Anforderungen am Arbeitsplatz gut zurechtzukommen.

  • Durchs Reden kommen d'Leut zusammen

    Sobald Menschen miteinander ins Gespräch kommen besteht die Gefahr für Missverständnisse. Sind sie in Witzen noch Anlass zum Schmunzeln, ist im beruflichen Umfeld bald "Schluss mit Lustig" wenn Vorgesetzte und Mitarbeiter statt miteinander eher aneinander vorbei reden. mehr

  • Leuchten statt ausbrennen – so geben Sie Burnout keine Chance

    Der Erholungsurlaub ist gerade erst vorbei, der Arbeitsalltag hat wieder begonnen und schon nach wenigen Wochen fühlt man sich "urlaubsreif". Wenn Ihnen das bekannt vorkommt, ist es an der Zeit herauszufinden "wo der Schuh drückt" und aktiv gegenzusteuern. mehr

  • Motivation – eine Frage des Alters?

    Erwartungen an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind ebenso wie andere gesellschaftliche Werte und Normen einer steten Veränderung unterworfen. Waren früher beispielsweise Gewissenhaftigkeit, Fleiß und Loyalität hoch im Kurs, steht derzeit unter anderem Motivation an vorderster Stelle. Zahlreiche Seminare für Führungskräfte versprechen Unterstützung zur Förderung der Mitarbeitermotivation. Aber lässt sich Motivation fördern? mehr

  • Verankerung von Organisationskultur

    Die Einstiegsphase in eine Organisation prägt neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in besonderer Weise. Die ersten Eindrücke beeinflussen nachhaltig das Bild von der Organisation, von ihrer Tätigkeit und Unternehmenskultur, von der Arbeitshaltung sowie vom Umgang miteinander. Somit ist die bewusste Einführung neuer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der erste Schritt einer gezielten und geplanten Personalentwicklung. mehr

  • Work-Life-Balance: Arbeit als Übel – Freizeit als Lust?

    Work-Life-Balance ist ein vielstrapazierter Begriff. Beim Versuch ihn zu übersetzen, wird schnell klar, dass oft recht Unterschiedliches damit gemeint ist. Geht es um die Vereinbarkeit von Freizeit und Beruf? Auf den ersten Blick scheinen hier die Seiten klar verteilt: Beruf als "notwendiges Übel" und Freizeit als erstrebenswertes Gegengewicht. Bei etwas näherer Betrachtung ist diese Polarisierung jedoch nicht haltbar. mehr