Newsletter Nummer 77 / September 2017

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Sie auf die neue Veranstaltungsreihe meiner Sektion unter dem Titel „Im Fokus“ hinweisen. Diese widmet sich aktuellen Themen der Verwaltungsinnovation anhand von hervorragenden Projekten aus dem Österreichischen Verwaltungspreis. Ziel ist es, Nachhaltigkeit und Austausch zu fördern und wertvolle Lernerfahrungen zu teilen.

Mehr als 3.800 Lehrlinge werden derzeit im Bundesdienst und in seinen ausgegliederten Einrichtungen ausgebildet. Neben dem klassischen Lehrberuf Verwaltungsassistentin und Verwaltungsassistent werden die Jugendlichen in mehr als 50 Lehrberufen beschäftigt. Durch den Beitrag der Lehrlingsausbildnerinnen und Lehrlingsausbildner ist es möglich, jungen Menschen eine qualitativ hochwertige Berufsausbildung zukommen zu lassen. Zur Weiterbildung und zum Dank für das Engagement werden die Lehrlingsausbildnerinnen und Lehrlingsausbildner des Bundes zu einer informativen Tagung am 19. September 2017 im Heeresgeschichtlichen Museum zusammentreffen.

Beste Grüße
Mag. Angelika Flatz
Sektionschefin für den Öffentlichen Dienst und Verwaltungsinnovation

Neue Veranstaltungsreihe "Im Fokus": Beispiele aus dem Österreichischen Verwaltungspreis

Die Sektion III Öffentlicher Dienst und Verwaltungsinnovation lädt zur ersten Veranstaltung der Reihe „Im Fokus“ mit dem Thema „Management von Anliegen von Kundinnen und Kunden der Verwaltung – Beispiele aus dem Österreichischen Verwaltungspreis 2017“ ein. Diese findet am Dienstag 26. September 2017 von 11.00 bis 15.00 Uhr im Bundeskanzleramt (Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien, Kassensaal) statt. Vorgestellt werden Anwendungen aus Graz, Wien und dem Sozialministerium. Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung, die bereits spezifische Lösung auf diesem Gebiet anbieten beziehungsweise planen. Angesprochen sind insbesondere die Bürgerservicestellen der Ressorts, Länder, Städte und Gemeinden. Bitte um Anmeldung unter http://sektioniii.bka.gv.at/reg_mgt-kunden/anmeldung.php bis spätestens 23. September 2017 und Weiterleitung der Einladung an interessierte Kolleginnen und Kollegen.

Blogbeitrag von Sektionschefin Angelika Flatz auf govum.at

Sektionschefin Angelika Flatz stellt ihre Sicht zum Thema "Digitale Transformation - Den Wandel gestalten" in einem Blogbeitrag auf http://www.govum.at dar.

Breakout Session beim Europäischen Forum Alpbach 2017

Die Kombination von globaler Vernetzung und technologischem Fortschritt ermöglicht neue, innovative Ansätze, um auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen zu reagieren. Wie können wir den Fortschritt sowie die „Intelligenz der Vielen“ nutzen, um zentrale Konflikte qualitätsvoll und faktenbasiert zu führen? Welche analogen und digitalen Prozesse unterstützen uns dabei, nicht nur die lauten, sondern vor allem die relevanten Stakeholderinnen und Stakeholder einzubeziehen? Diesen Fragen widmete sich die Sektion III Öffentlicher Dienst und Verwaltungsinnovation in Kooperation mit der Hertie School of Governance im Zuge der politischen Gespräche des diesjährigen Europäischen Forum Alpbach. Im Rahmen einer Breakout Session zum Thema „Von Konflikten zur kollaborativen Governance: mit Open Data und der Intelligenz der Vielen zur Innovation des öffentlichen Sektors“ diskutierten Angelika Flatz (Bundeskanzleramt), Brenton Caffin (NESTA), Thomas Jenewein (Land Tirol) und Ralf Wetzel (Vlerick Business School) mit Interessierten sowie Fachexpertinnen und Fachexperten in einem innovativ-partizipativem Format.