Newsletter Nummer 81 / Mai 2018

Sehr geehrte Damen und Herren,

die neuesten Ergebnisse aus dem Bericht über die wirkungsorientierte Folgenabschätzung finden Sie in einer verbesserten Darstellungsform auf www.wirkungsmonitoring.gv.at.

Gerne möchte ich Sie auf zwei Veranstaltungen des GovLabAustria aufmerksam machen: GovJam 2018 am 6. bis 7. Juni 2018 im Wonderwerk Innovation Lab und Social Impact Camp Vienna am 2. Juli 2018 im Impact Hub Vienna.  

Beste Grüße,
Mag. Angelika Flatz
Sektionschefin für den Öffentlichen Dienst und Verwaltungsinnovation

Newsletter Hinweis bezüglich DSGVO

Da Ihre Anmeldung zum Newsletter mittels Double-Opt-In bereits dem Standard der DSGVO entsprochen hat, benötigen wir von Ihnen keine neuerliche Zustimmung für den Empfang des Newsletters. Wir möchten Sie aber darauf hinweisen, dass Sie ihn jederzeit durch Klick auf den Link "online abmelden" (am Ende des Newsletters) abbestellen können.

Bericht über die wirkungsorientierte Folgenabschätzung 2017

Mit Stichtag 30. Mai 2018 werden analog der Vorjahre die Ergebnisse der internen Evaluierungen der Ressorts und obersten Organe von Regelungsvorhaben und sonstigen Vorhaben durch die ressortübergreifende Wirkungscontrollingstelle des Bundes im Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport in gesammelter Form an den Nationalrat übermittelt werden. Der Bericht Wirkungsorientierte Folgenabschätzung 2017 beinhaltet die Ergebnisse der im Vorjahr durch die haushaltsleitenden Organe evaluierten 32 Vorhaben, welche in Summe mit einem Finanzvolumen von rund 10 Milliarden Euro verbunden sind. Die bereits aus den vorhergehenden Berichten bekannte Contentvisualisierung der Einzelevaluierungsergebnisse konnte weiter optimiert werden. Der Gesamtbericht ist über das Webportal des öffentlichen Dienstes abrufbar. Die Wirkungscontrollingstelle des Bundes stellt die Evaluierungsergebnisse auch auf der interaktiven Website www.wirkungsmonitoring.gv.at zur Verfügung.

GovJam 2018 (6. bis 7. Juni 2018 im Wonderwerk Innovation Lab)

Weltweit zum sechsten Mal treffen sich Menschen aus Politik und öffentlicher Verwaltung, um in einem neuartigen Veranstaltungssetting innovative Lösungen für die aktuellen Herausforderungen des öffentlichen Sektors zu entwickeln. Der Vienna GovJam ist ein interdisziplinäres Innovationscamp, das Wonderwerk in Kooperation mit dem GovLabAustria durchführt. Das Vernetzen, Inspirieren und Erlernen neuer Innovationsansätze stehen dabei im Vordergrund. Informationen und Anmeldung bis 30. Mai 2018 auf der Website des GovLabAustria.

Social Impact Camp Vienna (2. Juli 2018 im Impact Hub Vienna)

Wirkungsorientierte Kooperation bietet Verwaltung und drittem Sektor die Möglichkeit, Effizienz und Effektivität ihrer Zusammenarbeit zu stärken. Zur Förderung dieses intersektoralen Dialogs holt das GovLabAustria das Social Impact Camp, nach Veranstaltungen in Köln und München, erstmalig nach Österreich. Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit Art of Cooperation, Ashoka Austria und Social Reporting e.V statt. Informationen und Anmeldung bis 15. Juni 2018 auf der Website des GovLabAustria.

Rückblick: Girls‘Day, April 2018

Let’s prepare for the future! - unter diesem Motto nahm die Sektion III - Öffentlicher Dienst und Verwaltungsinnovation am heurigen Girls’Day (26. April 2018) teil. Die 19 interessierten Schülerinnen im Alter von 14 bis 15 Jahren starteten ihren Besuch mit einem Rundgang durch das Amtsgebäude Hohenstaufengasse 3. Danach wurden die Mädchen in zwei Workshops selbst aktiv: Sie stellten sich der Herausforderung in einem Rollenspiel ein Aufnahmegespräch zu üben und ihre ersten Bewerbungsschreiben für Praktika zu formulieren.

Rückblick: Personalmanagementtagung, April 2018

Bei der heurigen Personalmanagementtagung am 18. und 19. April wurden rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Auswirkungen der Datenschutz-Grundverordnung, Deregulierung im Dienstrecht und Qualitätsmerkmale von Eignungstests informiert (Tagungsunterlagen). Weiters konnten die Personalverantwortlichen des Bundes in Kleingruppen mit den Expertinnen und Experten der Sektion III Öffentlicher Dienst und Verwaltungsinnovation aktuelle Problemstellungen diskutieren.

EU Auswahlverfahren für Rechts- und Sprachverständige deutscher Sprache (EPSO/AD/358/18)

 Der Gerichtshof der Europäischen Union in Luxemburg sucht hochqualifizierte Rechts- und Sprachsachverständige deutscher Sprache. Die herausfordernde Tätigkeit umfasst primär die Übersetzung komplexer Rechtstexte wie Urteile des Gerichts und des Gerichtshofs, Schlussanträge der Generalanwälte und Schriftsätze der Parteien aus mindestens zwei Amtssprachen ins Deutsche sowie die Durchführung von wichtigen rechtlichen Analysen.

Neben einem abgeschlossenen Hochschulstudium des österreichischen oder deutschen Rechts müssen Bewerberinnen und Bewerber Deutsch perfekt (Sprachniveau C2), Französisch und eine weitere EU-Sprache sehr gut beherrschen (Sprachniveau mindestens C1).

Bewerbung bis 19. Juni 2018 (12.00 Uhr mittags - MEZ)

Elektronische Registrierung:
https://epso.europa.eu/apply/job-offers/competition/2959/description_de

Die EU JOB Information unterstützt gerne durch telefonische und persönliche Beratung: Telefon: +43 1 71606-66737; eujobinformation@jobboerse.gv.at

Besuchen Sie unsere Informationsveranstaltungen!

  • Innsbruck
    4.6.2018 17:30 - 19:30
    Universität Innsbruck, Hauptgebäude, 2. Stock, Hörsaal F, Innrain 52, 6020 Innsbruck
    Anmeldung für Innsbruck
  • Wien
    5.6.2018 18:00 - 21:00
    Universität Wien, Schenkenstraße 8-10, 4. Stock, Hörsaal Rechtswissenschaften, 1010 Wien
    Anmeldung für Wien
  • Linz
    11.6.2018 17:00 - 19:30
    Johannes Kepler Universität Linz, Hörsaaltrakt, Hörsaal 4, Altenberger Straße 69, 4040 Linz
    Anmeldung für Linz

Verwaltungsakademie des Bundes - freie Seminarplätze

PF 022 Vergaberecht: Update am 10. September 2018

In diesem Seminar  erhalten Sie einen fundierten Überblick über aktuelle Änderungen im österreichischen und europäischen Vergaberecht sowie über die neueste Judikatur des EuGH.

PF 030 Bilanzen richtig lesen: Follow-up für Fortgeschrittene am 10. September 2018

Dieses Follow-up dient dazu, Lernerfahrungen aus dem Grundlagenseminar aufzufrischen, zu festigen und zu vertiefen. Im Detail werden folgende Inhalte vermittelt: Aktuelle Entwicklungen in der Rechnungslegung - Bilanzanalyse anhand eines praktischen Fallbeispiels - Grundsätze erfolgreicher Unternehmensplanung - Grundzüge der Unternehmensbewertung.

PF 019 Innovationsfördernde und nachhaltige öffentliche Beschaffung: Vertiefung am 11. September 2018

In diesem Seminar vertiefen Sie Ihr Wissen darüber, wie Innovationsmanagement in einer öffentlichen Organisation aussehen kann, welche Einkaufsstrategien und -prozesse förderlich für innovative und nachhaltige Beschaffungen sind, welche Projekte bereits erfolgreich umgesetzt wurden und wie die Finanzierung größerer Projekte gestaltet werden kann.

PM 025 Infoday CAF am 13. September 2018, 9-13 Uhr, Hohenstaufengasse 3

Informationsveranstaltung für Organisationen mit Interesse am Common Assessment Framework (europäisches Qualitätsmanagementsystem für den öffentlichen Sektor). Schwerpunkte: Inhalt und Ablauf des CAF-Qualitätsprogramms - CAF im Bundesdienst - Einsatz in Abteilung, Sektion und Ressort - CAF-Wirkungsorientierung und CAF-Diversität - Der Weg zum CAF-Gütesiegel.

WO 023 Mehr Aufgaben und weniger Personal - was tun? Reflexion des eigenen Verantwortungsbereiches unter der Prämisse sinkender Ressourcen am 19. - 20. September 2018

Die Budgetzahlen sprechen eine eindeutige Sprache: Die nächsten Jahre stehen im Zeichen der Konsolidierung und Konzentration von Aufgaben. Dieser Kurs gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihren Wirkungsbereich abseits des Führungsalltags zu reflektieren und konkrete Maßnahmen festzulegen, mit denen Sie anstehende Aufgaben unter Einsatz der verfügbaren Ressourcen bewältigen können.

PM 035 Aktuelle Partizipationsprozesse in der öffentlichen Verwaltung am 26. - 27. September 2018

Sie planen im Rahmen eines Verwaltungsvorhabens die Öffentlichkeit zu beteiligen? Im Sinne von Good Governance sind Ihnen Partizipation, Offenheit und Transparenz ein wichtiges Anliegen? In diesem Seminar erhalten Sie einen praxisbezogenen Überblick über die wichtigsten Beteiligungsverfahren als Orientierungshilfe für Ihre Planung. Zusätzlich erfahren Sie wichtige Faktoren, die zum Gelingen von Partizipation beitragen, und können diese an konkreten Beispielen aus der Praxis nachvollziehen. Sie lernen grundlegende Methoden zur Planung und Steuerung von Partizipationsprojekten kennen und setzen sich ebenso mit deren Grenzen auseinander.