Wirkungsorientierte Verwaltungsführung 2019

Die Implementierung der Wirkungsorientierung ist seit 2013 einer der umfangreichsten Veränderungs- und Innovationsprozesse auf Bundesebene. Die Leitprinzipien der Wirkungsorientierung führen zu einem Wandel der Steuerungskultur in Politik und Verwaltung, weg von der Ressourcensteuerung hin zu einer verstärkten Orientierung an den zu erzielenden Ergebnissen. Als Reform umfasst die Wirkungsorientierung sämtliche Bundesministerien und Dienststellen, also über 130.000 Bedienstete.

Für das Zusammenspiel von Ressourcen, Leistung und Wirkung und das Ausschöpfen der Möglichkeiten und Vorteile, die diese Art der Steuerung bringt, braucht es – wie in jedem Transformationsprozess großer Organisationen – Verständnis und Akzeptanz bei den Schlüsselpersonen in der Verwaltung, aber auch Wissen über die Funktionsweise der Instrumente.

Diskurse, Schulungen und Trainings, Beratung und Begleitung bei der Implementierung bilden die große Bandbreite der Angebote der Verwaltungsakademie des Bundes zu diesem Themenbereich und unterstützen die Fortführung des in Gang gesetzten Kulturwandels.

Unser aktuelles Seminarprogramm ist so aufgebaut, dass die umfassendste Veranstaltung zum Thema Wirkungsorientierung zu Beginn des Jahres abgehalten wird. Das Seminar WO 002 bietet innerhalb von 2½ Tagen einen Gesamtüberblick zur Wirkungsorientierten Verwaltungssteuerung, zur Wirkungsorientierten Folgenabschätzung (WFA) wie auch zu den IT-Applikationen, die im Zuge der Wirkungsorientierung zur Anwendung kommen. Sofern Ihre Interessenschwerpunkte verstärkt auf dem Themenbereich der WFA liegen, dürfen wir Ihnen als Alternative den Besuch des ganztägigen Seminars WO 030 empfehlen. Für Personen, welche bereits Vorkenntnisse im WFA-Bereich haben und spezifische Fragestellungen zum Thema klären möchten, eignet sich die angebotene ressortspezifische WFA-Inhouse-Schulung (WO 001).

Im Rahmen des weiterführenden Angebots werden einzelne Themen beleuchtet, die mit der Wirkungsorientierung in Verbindung stehen – wie beispielsweise „Monitoring und Evaluation“, „Organisationssteuerung“ oder die „Wirkungsorientierte Förderverwaltung“. Für diese Seminare werden Grundkenntnisse der Wirkungsorientierung vorausgesetzt.

In Verantwortung von: Frau Mag. Mag. Sandra Rauecker-Grillitsch
Sekretariat: Frau Nedeljka Haag

Seminartermine 2018

Bitte entnehmen Sie die Seminarbeschreibungen vorerst aus dem Gesamtdokument. Die Einzeldokumente der Seminarbeschreibungen werden in Kürze ebenso abrufbar sein.

Seminartermine

Nummer Seminartitel Termine
WO 016 Evaluierung von wirkungsorientierten Folgenabschätzungen – Einführung in das Monitoring-Tool „eWO-WFA“ 08.01.2019,
10.01.2019
WO 002 Grundzüge der wirkungsorientierten Steuerung und Folgenabschätzung 26.–28.02.2019
WO 018 Evaluierung von Wirkangaben des jährlichen Bundesvoranschlags – Einführung in das Monitoring-Tool „eWO-BVA“ 21.03.2019
WO 030 Die wirkungsorientierte Folgenabschätzung 09.05.2019,
09.10.2019
WO 020 Integration der Wirkungsorientierung in die Organisationssteuerung 27.–28.06.2019
WO 023 Mehr Aufgaben und weniger Personal – was tun? 25.–26.09.2019
WO 006 Monitoring und Evaluierung im Rahmen der Wirkungsorientierung 10.09.2019
WO 024 Methoden zur Folgenabschätzung – Grundlagen 23.10.2019
WO 011 Wirkungsorientierte Förderverwaltung 11.–12.11.2019

Inhouse-Schulungen

Unsere Inhouse-Schulungen sind maßgeschneiderte Angebote, die den Ressorts und obersten Organen bei konkretem Schulungsbedarf zur Verfügung stehen. Spezielle Fragestellungen, Termin, Dauer und Ort werden in Abstimmung mit der Wirkungscontrollingstelle des Bundes auf Ihre Bedürfnisse in der Organisation abgestimmt. Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit Frau Rauecker-Grillitsch (mailto:sandra.rauecker-grillitsch@bmoeds.gv.at) in Verbindung.
Nummer Seminartitel Termine
WO 001 Die wirkungsorientierte Folgenabschätzung – Ressortspezifische Inhouse-Schulung nach Vereinbarung
WO 009 Pilotprojekt CAF-Wirkungsorientierung nach Vereinbarung
WO 017 Wirkungsmonitoring und Berichtswesen nach Vereinbarung

Dokument

Information und Anmeldung

Zum Anmeldeformular und weitere allgemeine Informationen

Kontakt

Anmeldung, Termine, Ort und andere Auskünfte:
Nedeljka Haag
E-Mail:nedeljka.haag@bmoeds.gv.at
Telefon: +43 1 716 06-667144

Inhaltliche Fragen:
Mag. Sandra Rauecker-Grillitsch
E-Mail: sandra.rauecker-grillitsch@bmoeds.gv.at
Telefon: +43 1 716 06-667172