EPSA 2015 Der europäische Verwaltungswettbewerb EPSA stand 2015 unter dem Motto "The Public Sector as Partner for a Better Society". Die Sieger wurden am 17. und 18. November 2015 gekürt.

Der European Public Sector Award (EPSA) ist ein renommierter europäischer Verwaltungspreis, der vom Europäischen Institut für öffentliche Verwaltung (EIPA) veranstaltet wird. Heuer stand der EPSA unter dem Motto "The Public Sector as Partner for a Better Society" ("Der öffentliche Sektor als Partner für eine bessere Gesellschaft"). Auch Projekte, die EU-Förderungen erhalten waren diesmal speziell angesprochen.

Ziel des EPSA ist es, wertvolle Erfahrungen und innovative Lösungen transparent darzustellen und dadurch für andere nutzbar zu machen. Im Vordergrund steht der Auf- und Ausbau eines europäisches Netzwerks / einer Lernplattform für herausragende Leistungen im öffentlichen Dienst.

Die kostenfreie Teilnahme am EPSA-Wettbewerb bietet Organisationen die Gelegenheit, ihre zukunftsweisenden Projekte einer internationalen Öffentlichkeit vorstellen und die Leistungen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sichtbar zu machen und zu würdigen.
Nähere Informationen zum Wettbewerb finden Sie auf der offiziellen Homepage des EPSA 2015.

Die Preisvergabe erfolgte am 17. und 18. November 2015 in Maastricht.

Die Gewinnerprojekte sind:

Die österreichische öffentliche Verwaltung kann sich über 7 Best Practice Zertifikate für innovative Projekte freuen:

  • Right from the Start (Oberösterreichische Sozialversicherung)
  • Justice 3.0/ejustice (Bundesministerium für Justiz)
  • Psychologische Beratung via Video-Chat (Psychologische Studierendenberatung)
  • Umweltschutz-Sensibilisierung für Migrantinnen (BMLFUW)
  • Paradigm change in the communication strategy - Increasing customer value and potential savings with customer-focused information and eGovernment solutions instead of mass communication (Familienreferat, Amt der oberösterreichischen Landesregierung)
  • ALF-Antraglose Familienbeihilfe (Bundesministerium für Finanzen)
  • Police Competence Training (Bundesministerium für Inneres)

Details zum EPSA 2015 sowie zu den Projekten können Sie auch online in der Publikation "The Public Sector as Partner for a Better Society" nachlesen.

Am 24.2.2015 fand im Vorfeld des EPSA 2015 ein "Informations-Frühstück" statt, zu dem alle Interessierten herzlichen eingeladen waren. 
Frau Susanne Moller-Nielsen stellte als neue Projektleiterin des EPSA das aktuelle Wettbewerbs-Thema vor. Weiters wurden Hinweise zum Bewerbungs- und Bewertungsprozesses geben und es gab Gelegenheit für Diskussion und Fragen an die Fachexpertinnen/-experten. 

Unterlagen zur Veranstaltung:

Sollten Sie Fragen zum EPSA haben, so steht Ihnen die Abteilung III/9 Bundeskanzleramt als nationale Koordinationsstelle gerne als Ansprechpartner zur Seite:

Kontakt: 
Mag. Sandra Kastenmeier
Bundeskanzleramt
Referat III/9/a - Verwaltungsinnovation
E-Mail: sandra.kastenmeier-krula@bka.gv.at
Telefon: +43 1 531 15-207435