Justizanstalt Leoben

Modern - Menschlich - Flexibel

Unser Auftrag:

im Dienste der österreichischen Justiz & der öffentlichen Sicherheit

Unsere Ziele:

Gefahr abwenden und auf das Leben nach der Haft vorbereiten

Wege & Mittel unsere Ziele zu erreichen:

  • Humanität ausstrahlen
  • Sicherheit gewährleisten
  • Engagement zeigen und leben
  • Managementmethoden einsetzen

leoben Außenmauer der Justizanstalt Leoben (Foto: Justizanstalt Leoben)

"Jeder dem seine Freiheit entzogen ist, muss menschlich und mit Achtung vor der dem Menschen innewohnenden Würde behandelt werden. Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und Gewissen begabt und sollen einander im Geiste der Brüderlichkeit begegnen."

So lauten die nach Außen weit hin sichtbaren Inschriften auf der meterhohen Umfassungsmauer der Justizanstalt Leoben. Sie sind dem gesamten Personal tägliche Mahnung und umschreiben gleichzeitig die Werthaltung und das Leitbild der Anstalt.

Die Justizanstalt Leoben wurde neu errichtet und im Februar 2005 in Betrieb genommen. Es ist derzeit die modernste und technisch am neuesten Stand der Technik ausgestattete Justizanstalt Österreichs. Gemeinsam mit dem ebenfalls neu errichteten Gerichtsgebäude Leoben bildet es das Justizzentrum Leoben. Durch den Neubau schaffte man es, baulich eine neue Qualität in den Strafvollzug zu bringen.

leoben2 Das Justizzentrum Leoben - im Bild: das Gericht (links) und die Justiz-Vollzugsanstalt (Foto: Justizanstalt Leoben)

Kundenkreis:

Justizanstalten, Gerichte, Nachbetreuungseinrichtungen, öffentliche Behörden (zum Beispiel Polizei, Bezirkshauptmannschaft, Finanzämter und dergleichen), Krankenanstalten, Wirtschaftsunternehmen, Angehörige von Inhaftierten und andere.

Kernaufgaben:

  • Vollzug von Freiheitsstrafen an Frauen und Männern mit maximal 18 Monate Strafzeit
  • Vollzug von Freiheitsstrafen an männlichen Jugendlichen mit maximal 6 Monate Strafzeit und weiblichen Jugendlichen mit maximal 1 Jahr Strafzeit
  • Vollzug von Ersatzfreiheitsstrafen von Verwaltungsbehörden und Finanzstrafbehörden
  • Untersuchungshaft, Verwahrungshaft, Schubhaft
  • Einleitung des Vollzuges von mit Freiheitsentziehung verbundenen Maßnahmen an geistig abnormen, zurechnungsfähigen Rechtsbrechern
  • Einleitung des Vollzuges von mit Freiheitsentziehung verbundenen Maßnahmen an entwöhnungsbedürftigen Rechtsbrechern

Qualitätssicherung und ergebnisorientierte Steuerung:

Als eine von vier Justizanstalten ist die Justizanstalt Leoben am Pilotprojekt zur Flexibilisierungsklausel nach Paragraf 17a und 17b BHG seit 2002 dabei. In dieser Projektform arbeitet die Justizanstalt Leoben anhand eines Projektprogramms in dem unter anderem die strategischen Ziele, die Schlüsselaufgaben und die Rechtsgrundlagen vereinbart sind.

Zusätzlich wurden neben den allgemeinen Zielen erstmalig festgeschriebene Leistungskennzahlen erarbeitet anhand deren die wirtschaftliche Steuerung sowie die Qualitätsmessung erfolgt. So ist zum Beispiel die Beschäftigungsquote eine wichtige Kerngröße, die Auskunft darüber gibt, wie viele der Häftlinge entweder innerhalb der Anstalt oder außerhalb einer Beschäftigung nachgehen. Mit der Beschäftigung wird das Ziel verfolgt, den Insassen während des Vollzugs eine sinnvolle Tätigkeit zu ermöglichen und ihnen den Wiedereinstieg nach der Haftentlassung zu erleichtern.

Mit diesem Pilotprojekt bestreitet man einen neuen Ansatz der Steuerung einer Justizanstalt und der Durchführung des Strafvollzugs in Österreich.

Kontakt:
Justizanstalt Leoben
Dr. Hanns Groß-Strasse 9
8700 Leoben
Telefon: +43 384 244 443
E-Mail: jaleoben.leitung@justiz.gv.at