Wettbewerbe Vernetzen - Lernen von einander - Austauschen von Best Practices

Ziel der Verwaltungsinnovation ist es, den Modernisierungsprozess innerhalb der öffentlichen Verwaltung voranzutreiben. Veranstaltungen wie die EU-Qualitätskonferenzen als auch nationale und internationale Wettbewerbe geben den Verwaltungen Gelegenheit, ihre zukunftsweisenden Projekte vorzustellen, und sich im Rahmen von Lernplattformen auszutauschen.

Das Referat Verwaltungsinnovation des Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport ist für die nationale Koordination folgender Wettbewerbe zuständig:

Österreichischer Verwaltungspreis
Dieser Wettbewerb zeichnet innovative Projekte der öffentlichen Verwaltung Österreichs aus. Vorankündigung: Österreichischer Verwaltungspreis 2019, Bewerbungsfrist: 7. Jänner bis 20. März 2019

EPSA (European Public Sector Award)
Der EPSA ist ein europaweiter Qualitätswettbewerb für öffentliche Verwaltungen, der alle 2 Jahre stattfindet. Der EPSA 2017 steht unter dem Motto "An innovative public sector in 2017 – New solutions to complex challenges". Die Preise werden im November in Maastricht vergeben.

UNPSA (United Nations Public Service Award)
Jährlich wird auf internationaler Ebene der UN Public Service Award ausgeschrieben. Prämiert werden die besten Verwaltungsinnovationen. Die Bewerbungsfrist für den UNPSA 2018 läuft bis 7. Februar 2018.

Best Practices
Erfolgreiche Beispiele innovativer Projekte in der österreichischen Verwaltung