Digitaler Flächenwidmungsplan von Oberösterreich

Kategorie: Verwaltungseffizienz

Eingereicht von: Amt der Oberösterreichischen Landesregierung

Kurzbeschreibung

Das Projekt digitaler Flächenwidmungsplan in Oberösterreich ist ein wichtiger Baustein im Bemühen des Landes Oberösterreich, wichtige raumrelevante Daten in qualitativ hochwertiger Form möglichst einfach der interessierten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Mit dem vorliegenden Projekt ist es möglich, eine weitgehend automatisierte Verwaltung von qualitätsgeprüften Datensätzen von 444 Gemeinden in Oberösterreich einzurichten. Auf zusätzliches Personal für Kontrolle oder aufwändige amtsinterne Digitalisierung von (Teil-)Plänen kann verzichtet werden. Der dezentrale Zugang zum System gewährleistet eine hohe Kundenfreundlichkeit für die Gemeinden. Auch der interessierten Öffentlichkeit wird so ein einfacher Zugang zu diesen wesentlichen, raumrelevanten Daten geboten.

Würdigung der Jury

Dieses österreichweite Vorzeigeprojekt bedient alle drei Kategorien des Verwaltungspreises 2008. Es ist bürgernah, verwaltungseffizient und stellt ein gutes Beispiel dar für die Rolle der Verwaltung als Partner der Wirtschaft. Es handelt sich um die Einrichtung einer automatisierten Verwaltung mit Qualitätsprüfung von FWP-Datensätzen der oberösterreichischen Gemeinden über dezentralen Zugang. Die Verpflichtung der Gemeinden, die erforderlichen digitalen Daten zu liefern, ist als Standard definiert. Der Stand der Flächenwidmung kann tagesaktuell eingesehen werden.

Zurück zur Übersicht Verwaltungspreis 2008