Unser G'schäft in Reinsberg

Kategorie: Sonderpreis: Small is beautiful. Projekte von Gemeinden bis 3000 Einwohnerinnen und Einwohner sowie Low-Budget-Projekte

Eingebracht von: Verein "Unser G'schäft in Reinsberg"

Die Bewerbung der Gemeinde Reinsberg ist ein interessanter, gesellschaftspolitischer Anstoß einer Gemeinde. Die Gemeinde Reinsberg hat die Gründung eines Vereins initiiert und unterstützt, der die Nahversorgung im Gemeindegebiet Reinsberg sicherstellt. Die Gemeinde nimmt bei diesem Projekt die Rolle als Initiatorin, Moderatorin und Unterstützerin ein.
Das Projekt ist sehr unbürokratisch gestartet worden, mit sehr viel Engagement der Bürgerinnnen und Bürger. Es wurden Arbeitsplätze geschaffen sogar ein Ausbildungsplatz für einen Lehrling.
Der Bürgermeister als Vertreter der Gemeinde ist Vereinsvorstand. Die Gemeinde fungierte als Verkaufsstelle der "Bausteine für das Geschäft". Die Gemeinde Reinsberg zeigt an diesem Projekt, dass verwalten heißt, Initiativen zu setzen, Anstöße zu geben und Bürgerinitiativen zu unterstützen.

Das Geschäft ist seit einiger Zeit in Betrieb und wird von der Bevölkerung gut angenommen.
Viele Gemeinden in Österreich kämpfen mit dem gleichen Problem, dass der Nahversorger ausfällt und dieses Beispiel kann als nachahmenswert dargestellt werden.

Der Rollenwechsel einer Gemeinde hin zu einer Bürgerkommune, zu einer aktivierenden Kommune wird hier dargelegt. 

Die Gemeinde Reinsberg gibt einen gesellschaftspolitischen Anstoß in dem sie die Bürgerinnen und Bürger aktiviert und das bürgerschaftliche Engagement erhöht hat. Ein Beispiel welches andere Gemeinden in verschiedensten Bereichen übernehmen können. Gerade für Kleingemeinden ist die Nahversorgung ein großes Thema und daher ist dieses Projekt beispielgebend.

Zurück zur Übersicht Verwaltungspreis 2013