Impulstag: Wissen auf dem Weg nach morgen Tools und Angebote des BMöDS für das Wissensmanagement im öffentlichen Dienst

Veranstaltung Impulstag Wissensmanagement

Cloud Word-Cloud: Inputs der Teilnehmenden Bild vergrößern

Die Sektion III "Öffentlicher Dienst und Verwaltungsinnovation" hat am 19. März 2019 zum Impulstag "Wissen auf dem Weg nach morgen" in die Hohenstaufengasse eingeladen. Das breit gefächerte Leistungsportfolio der Sektion zum Thema Wissensmanagement wurde präsentiert und die Teilnehmenden  wurden eingeladen, ihre Inputs mittels einer interaktiven App einzuspielen.


Generalsekretär Roland Weinert

Generalsekretär Roland Weinert ging in der Eröffnung auf die Herausforderungen "Digitalisierung und demografischer Wandel" für den öffentlichen Dienst ein und betonte, dass es gelingen muss, das Wissen und die wertvolle Erfahrung der 66.000 Bundesbediensteten, die in den kommenden 13 Jahren in Pension gehen werden, zu sichern.

Ursula Rosenbichler

Ursula Rosenbichler unterstrich in ihrer Keynote den wichtigen Beitrag eines integrierten Wissensmanagements, um die Gestaltungskraft und Zukunftsfähigkeit des öffentlichen Dienstes in Zeiten der digitalen Transformation zu erhalten. Integriertes Wissensmanagement sollte der Normalfall sein und nicht die Ausnahme.

Klaus Hartmann

Klaus Hartmann führte durch den Impulstag und hob in seiner Moderation hervor, dass geteiltes Wissen doppeltes Wissen sei.

Sandra Rauecker-Grillitsch

Sandra Rauecker-Grillitsch präsentierte die verschiedenen Angebote der Verwaltungsakademie des Bundes zum Wissensmanagement und zu innovativen Formen der Zusammenarbeit. Ziel der Plattform Wissensmanagement ist es, den Austausch und die praxisnahe Weiterentwicklung der Methoden und Instrumente zu ermöglichen.

Sabine Piska-Schmidt

Sabine Piska-Schmidt stellte Praktikumsangebote für Bundesbedienstete vor und interviewte zum Cross Mentoring Programm des Bundes Frau Brigitte Fuchs, Mentorin aus dem Bundesministerium für Landesverteidigung. Sie betonte den großen Nutzen dieser Programme, gleichermaßen für den individuellen und organisatorischen Wissenserwerb.  

Karin Thienel

Karin Thienel stellte den neuen Leitfaden zum Mitarbeitergespräch und zur Teamarbeitsbesprechung vor, der einen neuen Impuls zur Nutzung für das Wissensmanagement enthält und die Formulierung von Wissenszielen anregt.

Michael Kallinger

Michael Kallinger stellte den Musterprozess des Wissensmanagements in Organisationseinheiten dar und präsentierte Leitfaden und Toolbox zur Wissenssicherung bei Personaländerungen.

Christian Wenzel

Christian Wenzel skizzierte die geplante Transformation aus dem analogen Wissensmanagement in dessen digitale Zukunft. Ab Herbst 2019 geht die neue Plattform Wissensmanagement online.

Einladung und Programm: "Impulstag: Wissen auf dem Weg nach morgen"

(Fotos: BMöDS/Andy Wenzel)