27.02.2013 Gabriele Heinisch-Hosek: "Moderne Verwaltung braucht mobile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter" Bundesministerin für Öffentlichen Dienst eröffnet Bundes-Personalleiterinnen- und Leitertagung 2013

"In vielen Bereichen des Öffentlichen Dienstes ist Österreich im internationalen Vergleich schon sehr weit. Viele noch anstehende Herausforderungen wurden in dieser Legislaturperiode bereits angegangen, an deren Umsetzung wir weiter arbeiten werden. Unser Ziel ist eine moderne, sparsame und serviceorientierte Verwaltung, die wir laufend weiterentwickeln und den aktuellen Anforderungen anpassen. Das können wir nur umsetzen, wenn alle Beteiligten zusammenarbeiten", sagte Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek heute, Mittwoch, bei der Eröffnung der Bundes-Personalleiterinnen- und -leitertagung 2013 im Wiener Juridicum. Die jährlich stattfindende Tagung zu aktuellen Fragen des Personalwesens ist diesmal den Themenschwerpunkten "Herausforderung Demografie" und "Neuerungen im Dienstrecht" gewidmet.

"In den letzten zwei Jahren haben wir im Rahmen des Reformdialogs mit Fachleuten, Praktikerinnen und Praktikern sowie der Bevölkerung intensiv über Zukunftsthemen der Verwaltung diskutiert. Als eines der Kernthemen hat sich dabei die Mobilität im Öffentlichen Dienst und das lebenslange Lernen herauskristallisiert", so die Bundesministerin für Frauen und Öffentlichen Dienst. Die berufliche Weiterentwicklung sei auch ein Anliegen, das sich in der jüngsten Befragung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wiederspiegle. "Die Möglichkeit zu Höherqualifizierung und Veränderung muss uns in der Personalpolitik ein zentrales Anliegen sein. Das ist einerseits für die persönlichen Karrieren von Bedeutung, andererseits hilft es – gerade angesichts notwendiger Einsparungen – beim effizienten Einsatz von Personal", sagte Heinisch-Hosek. "Damit weiterhin ein bestmögliches Service für die Bürgerinnen und Bürger gewährleistet ist, müssen wir die Mobilität auch über Gebietskörperschaften hinweg fördern."

Die Bundesministerin nutzte die Gelegenheit, sich bei den Personalleiterinnen und Personalleitern des Bundes für ihre kooperative Arbeit zu bedanken: "Motivierte und bestausgebildete Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gewährleisten nicht nur ein effizientes Funktionieren der Verwaltung, sondern sie sind auch die Visitenkarte des öffentlichen Dienstes gegenüber den Bürgerinnen und Bürgern."

Rückfragehinweis:
Dr. Julia Valsky
Pressesprecherin der
Bundesministerin Gabriele Heinisch-Hosek
Telefon: 01 531 15-202149
Mobil: 0664 610 62 76
E-Mail: julia.valsky@bka.gv.at