16.1.2014 Personalbericht "Fehlzeiten 2013 und Gesundheitsförderung im Bundesdienst"

Die Ausgabe der Broschüre "Fehlzeiten 2013 und Gesundheitsförderung im Bundesdienst" ist soeben erschienen.

Die Fehlzeiten der Bundesbediensteten werden nach verschiedenen Merkmalen wie Alter, Geschlecht, Qualifikation und Berufsgruppe analysiert. Mehr als ein Viertel der Bundesbeschäftigten war das ganze Jahr 2012 gesund. Das Krankenstandsniveau im Bundesdienst entwickelt sich parallel zur Privatwirtschaft und entspricht mit 12,9 Kalendertagen Krankenstand jenem Niveau des ASVG-Bereichs (gemäß Berechnungsmethode des Hauptverbands der österreichischen Sozialversicherungsträger).

Weiters erfahren Sie über gesundheitsfördernde Programme im Bundesdienst, die insbesondere vor dem Hintergrund des demografischen Wandels im Bundesdienst an Bedeutung gewinnen.

Eine Betrachtung der Fehlzeiten aus rechtlicher Perspektive mit Erkenntnissen der Höchstgerichte rundet das Gesamtbild des Themenkreises ab. 

Diese Publikation erscheint alle zwei Jahre in deutscher Sprache. Falls Sie ein Druckexemplar benötigen, schicken Sie eine E-Mail an iii7@bka.gv.at.

Nutzen Sie diese vielseitige Broschüre.

 Personalbericht "Fehlzeiten 2013 und Gesundheitsförderung im Bundesdienst"